Priska & Martin Heggli-Wechsler mit Jaro und Sina

Priska

Sie ist seit 2017 mit Martin, dem mittleren der drei Heggli Kinder, verheiratet und zudem Mami von 2 wunderbaren Kindern. Als erster Nachwuchs dieser jungen Familie, war Jaro im Dezember 2018. Bald darauf folgte Töchterchen Sina im März 2020.

Priska ist nicht nur Mutter, sondern auch gelernte Hotel-und Restaurationsfachfrau. Sie hilft seit 2019 zu 100% auf dem Hof mit. Auch sie kümmert sich um das Wohl aller Leute auf dem Hof und bereitet jeweils das Morgen- und Abendessen vor und kocht mindestens einmal in der Woche ein feines Zmittag für die gesamte, hungrige Rasselbande. Priska ist sehr oft im Hofladen anzutreffen, wo sie mit ihrer charmanten, liebevollen und höflichen Art die Kunden bedient. Anpacken tut sie auch, nämlich wenn es viel zu Rüsten gibt  für unsere leckeren Hofprodukte. Ebenfalls unterliegt ihr die gesamte Sirup Produktion, welche sie immer wieder mit neuen Kreationen bereichert. Diese sind unschlagbar gut... Haben Sie schon Mal einen probiert? Es lohnt sich auf jeden Fall...

Sie hat das Tinkturen und Salben herstellen entdeckt. Nützlich, da gerade kleine Kinder sich gerne Mal austoben und mit der einen oder anderen Schürfung nach Hause kommen. Hier hilft sehr gut eine Calendula Salbe.

Zusammen mit Kevin unterliegen ihr gewisse administrative und buchhalterische Aufgaben im Büro.

Zukünftig will sie sich aber auch weiterbilden als Näherin für Fell und Leder, damit sie das hauseigene Leder der Hofkühe zu schönen Schmuckstücken verarbeiten kann.

Toll was der Naturhof alles zu bieten hat. 


Martin

Martin ist der Mittlere der drei Geschwister. Er ist seit 2010 Vollzeit auf dem Betrieb unterwegs. Seit 2017 mit Priska verheiratet und stolzer Vater von denn beiden Kindern Jaro und Sina. Martin ist Mechaniker, Schlosser und Elektriker des Betriebs. Wann immer irgendwo eine Leitung verstopft, ein Gerät nicht läuft oder beim Traktor der Service fällig ist kommt er ins Spiel. Da der Betrieb mit relativ einfachen Geräten ausgestatte ist können so  fast alle Reperaturen intern erledigt werden. Eine weitere grosse Leidenschaft  von ihm sind die Rhabarbern, die hegt und Pflegt er fast das ganze Jahr. Und freut sich jeweils extrem wen es im Frühling ums Ernten geht. Auch der übrige Feld und Ackerbau ist sein Aufgabengebiet v.a. Kartoffeln, Kürbisse und Topinamburen. Er schaut mit viel hingabe zu den Schweinen und kocht ihnen immer eine Suppe mit den hofeigenen Rüstabfällen. Auch ist er zuständig für die verarbeitung und das Einpöckeln und räuchern von Schweine und Rindfleisch, welches er dann am Markt oder im Hofladen  fein aufgeschnitten verkauft.