Lebendiger Kur und Speiseessig

Essig vom Naturhof Schönegg wird aus reinem Fruchtsaft gewonnen, der in Chromstahltanks mit Hilfe von Hefe zu Pflaumen,Birnen oder Apfelwein vergoren und anschliessend von Essigbakterien (Essigmutter) zu Fruchtessig umgewandelt wird. Ganz natürlich und mit viel Zeit. So entsteht, der bei uns erhältliche Bio Essig.

 

Wenn eine Charge abgefüllt wird, mischen wir dem natürlich gereiften Essig, eingekochten sortenreinen Fruchtsaft bei. Da kann es vorkommen, dass der Fruchtessig etwas nachgärt. Dies hat keinerlei Einfluss auf die Qualität. Es beweist nur, dass es sich hier um ein Naturprodukt handelt, dass lebendig ist.

 

 Um den nicht pasteurisierten Bio Essig praktisch unbegrenzt haltbar zu machen, sollte der Flaschenverschluss ca. eine halbe Umdrehung geöffnet werden. Somit bekommt die Essigmutter Sauerstoff und die evtl. entstehende Kohlensäure kann entweichen.

 

Wenn ein Essig mehr als 6% Säure enthält, kann die Hefe den Fruchtzucker nicht mehr in Alkohol umwandeln. Es wäre einfach denn Säuregehalt von Essig mit zusätzlicher Säure sprich künstlicher Essigsäure/ Zitronensäure anzureichern, um ihn zu stabilisieren. Der Nachteil, er ist dann nicht mehr naturrein. Uns ist es ein Anliegen lebendige und urspüngliche Lebensmittel zu produzieren, deshalb verzichten wir auf solche Zusatzstoffe

 

Noch mehr infos zur Essig herstellung und wie man eine Kur macht finden sie hier